Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
handgeschriebener Brief von Fürst Nikolaus Galitzin an Ludwig van Beethoven, mit Siegel
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Waltraud Schütz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Am 26. Februar und 14. März schließt der Lesesaal aufgrund einer Veranstaltung um 17 Uhr. (Musik-)Handschriften und Nachlässe können deswegen nur bis 17 Uhr benützt werden. Für die restlichen Bestände werden Ersatzleseplätze zur Verfügung gestellt.

Ausstellungen

Sie sind in:

Sie sind hier

Veranstaltungskalender

"Muss in jedem Film gesungen werden?" - Bemerkungen zum Schlager im frühen Tonfilm

Aus der Forschungswerkstatt

farbenfrohes Cover mit der Aufschrift "100% Schlager"

Begleitveranstaltung im Rahmen der laufenden Ausstellung »100% Schlager« Wiener machen Schlager 1918-1938

Ort und Zeit

Donnerstag, 21. Februar 2019, 17:00 Uhr
Musiksammlung der Wienbibliothek, Loos-Räume
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Seit der Etablierung des Lichttonverfahrens Anfang der 1930er Jahre war die Filmindustrie darum bemüht, Lieder von der Populärmusik bis hin zu Operette und Oper auf die Leinwand zu bringen. Erste Versuche dazu hatte es bereits während der Stummfilmzeit gegeben. Die ... Weiter zu mehr Information

Karl Kraus und die Frauen – Daniela Strigl und Hilde Schmölzer

Diskussion

farblich illustrierte Karte, in der eine Frau einem Mann eine Blume überreicht

Begleitveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik"

Ort und Zeit

Dienstag, 26. Februar 2019, 19:00 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Karl Kraus heiratete nie, er lebte niemals mit einer Frau zusammen und er hatte auch keine Kinder. Er hatte allerdings durchaus ein sehr reiches Liebesleben und auch einige lange andauernde Beziehungen ... Weiter zu mehr Information

Ralf-Olivier Schwarz: Jacques Offenbach. Ein europäisches Porträt

Buchpräsentation

schwarz-weiße Fotografie von Jacques Offenbach

Ort und Zeit

Donnerstag, 28. Februar 2019, 19:00 Uhr
Musiksammlung der Wienbibliothek, Loos-Räume
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Geboren 1819 in Köln und gestorben 1880 in Paris, gehört Jacques Offenbach fraglos zu den erfolgreichsten Komponisten des 19. Jahrhunderts. Mit gerade vierzehn Jahren verließ der Sohn des Kölner Synagogenkantors seine Heimatstadt, um in Paris als einer der größten Violoncellisten seiner Zeit Karriere zu machen. An seinem Théâtre des Bouffes-Parisiens setzte er ab 1855 entscheidende Impulse für das ... Weiter zu mehr Information

Erica Fischer: Feminismus Revisited

Buchpräsentation im Rahmen des Internationalen Frauentags 2019

in großen pinken Lettern "Feminismus", davor ein schwarz-weißes Foto einer jungen Frau

Ort und Zeit

Freitag, 8. März 2019, 19:30 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zum Buch

Oft wird behauptet, der Feminismus habe sich erübrigt. Das Gegenteil ist der Fall. Im Zuge der global zunehmenden Kluft zwischen Arm und Reich und des wachsendem Rassismus hat sich ein neuer selbstbewusster Feminismus entwickelt. Ausgehend von ihren Erfahrungen als einer der Gründerinnen der österreichischen Frauenbewegung wirft Erica Fischer einen neugierigen Blick auf den ... Weiter zu mehr Information

Anton Kuh und Karl Kraus

Vortrag und Diskussion

Karikatur von Anton Kuh

Begleitveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik"

Ort und Zeit

Donnerstag, 14. März 2019, 19:00 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

"Auf Anton Kuhs Angriffe habe Karl Kraus nie anders reagiert denn mit gerichtlichen Klagen; Kuh gehöre zu den wenigen, mit denen Kraus sich in der 'Fackel' nicht abgegeben habe; Kuh wäre gern dieselbe ' ... Weiter zu mehr Information

Seiten