Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
beschriebenes Notizblatt von Gustav Klimt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Eva Berger
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Eingeschränkte Benützung

Von 2. bis 26. Juli und 20. bis 31. August 2018 können (Musik-)Handschriften und Nachlässe nur bis 15:30 Uhr benützt werden. Ausgenommen Donnerstage, an denen die Bestände regulär bis 18:30 Uhr eingesehen werden können.

Ausstellungen

Sie sind in:
Ausstellungssujet
Plakat- bzw. Transparententwurf zur Wiener Donauregulierung 1969 von Victor Theodor Slama

Ausstellung: »Wir wissen es, daß diese Beamtenschaft ihre Pflicht auch im neuen Wien tun wird«

Die Wiener Stadtverwaltung 1938

Die Wienbibliothek nimmt das Jahr 2018 zum Anlass, im Rahmen einer Ausstellung einen Blick auf die Wiener Stadtverwaltung nach dem "Anschluss" im März 1938 zu werfen. Dieser Blick lässt sich aus zwei Perspektiven einnehmen: aus jener der öffentlichen Wahrnehmung mit den mehr oder weniger bekannten Bildern der Propaganda, Repräsentation, Repression und Verfolgung, aber auch aus jener der städtischen Bediensteten ... Weiterlesen

Objekt des Monats August 2018: Plakat-/Transparententwurf zur Wiener Donauregulierung 1969 von Victor Theodor Slama

Soll das die Donauinsel sein? Ja! Genauer gesagt Victor Slamas Vorstellung von 1969, wie das Entlastungsgerinne zur Wiener Donauregulierung eines Tages aussehen könnte. Die Donauinsel ist Teil der grünen Lunge der Hauptstadt und als Naherholungsgebiet der Wienerinnen und Wiener heute nicht mehr wegzudenken. Sie ist Naturreservat, lädt zum Verweilen ein, etwa an den zahlreichen Grillplätzen, und bietet Platz für vielerlei Sportvergnügungen wie Radfahren, Inlineskaten und diverse Wassersportarten. Das seit 1984 jährlich stattfindende Donauinselfest ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt ... Weiterlesen

Ausstellung: »Der Pianist Wiens« Alfred Grünfeld (1852-1924)

Alfred Grünfeld war vor 100 Jahren eine der berühmtesten Künstlerpersönlichkeiten der Stadt und der "Pianist Wiens". Seine Konzerte waren künstlerische und gesellschaftliche Top-Ereignisse in Wien. Er spielte neben dem klassischen und romantischen Klavierrepertoire Werke von Freunden und Zeitgenossen, begeisterte mit seinen Schumann-, Schubert- und Brahms-Interpretationen sowie mit eigenen Kompositionen. Als beliebtester Salon-Pianist der High-Society verkehrte er in den höchsten gesellschaftlichen Kreisen. Kritiker schwärmten von seiner Technik, der Weichheit, Fülle und Farbigkeit seines Anschlags sowie von seinem geschmackvollen Vortrag ... Weiterlesen

Neuerwerbung der Musiksammlung: Tango aus der Operette "Der Nachtschnellzug" von Leo Fall

Bei der Autographen-Auktion des Dorotheums vom 4. Juni 2018 ersteigerte die Wienbibliothek ein Doppelautograph von Leo Fall und Victor Léon, das einen interessanten Einblick in die Gepflogenheiten der Operettenkomposition gewährt. Es handelt sich um ein Arbeitsmanuskript zum Tango-Duett aus dem am 20. Dezember 1913 uraufgeführten Operettenschwank "Der Nachtschnellzug". Die Musik dieses Bühnenstücks stammt von Leo Fall (1873–1925), der Text von Victor Léon (1858–1937) und Leo Stein (1861–1921). Grundsätzlich war Léon für das Buch und Stein für die Gesangstexte ... weiterlesen