Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Die Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien im 18. Bezirk, Kreuzgasse
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Ausstellungen

Sie sind in:
Komteß Mizzi
Eröffnung des Kaiserbrunnens

Wienbibliohek ON AIR: "Komteß Mizzi" - 12 Momente in 12 Snapshots

Ab 4.4. präsentieren wir in unserer neuen Veranstaltungsreihe die Geschichte der Marie Veith (14.8.1889–28.4.1908) auf Basis des im Wallstein Verlag erschienenen Buchs von Walter Schübler: "Komteß Mizzi". Eine Chronik aus dem Wien um 1900. Es handelt sich um ein "Sittenbild" aus dem Wien des Fin de Siècle. Schübler rekonstruiert den beklemmenden Fall der jungen Frau anhand einer Fülle von Zeitungsartikeln und des tausendseitigen Gerichtsakts. Im April, jeweils Mittwoch, Samstag und Sonntag, zoomen wir hier und auf Facebook hinein in die materialreiche Fallgeschichte und halten zwölf Momente in zwölf Snapshots fest. Weiterlesen

Objekt des Monats April 2020: I. Hochquellenleitung Wiens

Bis weit in das 19. Jahrhundert waren Epidemien und Seuchen - vor allem in Gestalt von Typhus und Cholera - die ständige dissonante Begleitmusik der sich allmählich zur prachtvollen Großstadt auswachsenden Reichshaupt- und Residenzstadt Wien. So nimmt es nicht wunder, dass eines der wesentlichen Ziele, die mit der von Kaiser Franz Josef 1857 eingeleiteten Stadterweiterung, die Verbesserung und Modernisierung urbaner Infrastrukturen wie etwa der Wasserversorgung darstellte, die bis dato nur über schwächelnde und unzureichend saubere lokale Wasserversorgungsanlagen bestritten wurde. 1861 wurden parallel zur Stadterweiterung die ersten konkreten Planungsarbeiten ... Weiterlesen

Digital weiterhin für Sie geöffnet

Wie gewohnt steht Ihnen unsere Digitale Bibliothek Digitale Bibliothek zur Recherche oder einfach zum Schmökern zur Verfügung. Auch unser Online-Katalog ist weiterhin erreichbar. Im WienGeschichteWiki finden Sie umfangreiche Informationen zu allen Aspekten des historischen Wien. Neu online sind etwa die Transkriptionen von Beethovens Briefen. Die Lesebereiche und Ausstellungen bleiben bis auf weiteres geschlossen. Auch Führungen und Veranstaltungen vor Ort sind derzeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis und informieren Sie, sobald der Betrieb wiederaufgenommen werden kann. Bis dahin lassen wir Ludwig van Beethoven zu Wort kommen: „[(]hol euch der Teufel[)], behüt euch Gott“!

Ausstellungen vorübergehend geschlossen

Die Ausstellung "Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen" im Rathaus zeigt die wirkmächtige mediale Innen- wie Außenwirkung der groß angelegten baulichen Offensive von Wohn- und Infrastrukturbauten, die 1923 einsetzte. Die Spannweite umfasste sowohl Broschüren und Ansichtskarten, aber auch Ausstellungen und Filme. Die Ausstellung "Beethoven und seine Verleger" in der Musiksammlung (Loos-Räume) widmet sich anlässlich des Beethoven-Gedenkjahres 2020 ua. dem Musikverlagswesen zu Beethovens Zeit und dem Mäzenatentum. Sie zeichnet Beethovens Ärger über fehlerhafte Ausgaben, aber auch seinen Humor im Umgang mit Musikverlegern nach. Weiterlesen