Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Mit Bleistift adressierte Ansichtskarte an Arthur Roessler
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Im Lesesaal mit:
Portraitphotographie: Herr vor  Bücherregal in einer Bibliothek
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wissensplattform der Stadt Wien mit mehr als 35.000 Beiträgen zur Geschichte, Kultur und Topographie Wiens
Weiter zum Wiki

Sie sind in:

Sie sind hier

Objekt des Monats Dezember 2009: Der Weihnachtsbaum

weihnachtliche Illustration von Adolf Dworžák in "Die zwölf Monate" von Josef Sigmund Ebersberg (um 1835).

Der kolorierte Kupferstich des aus Böhmen stammenden Künstlers Adolf Dworžák zeigt einen mit Geschenken behangenen Weihnachtsbaum der Biedermeierzeit, der soeben von Kindern geplündert wird. Der Weihnachtsbaum war erst vor kurzer Zeit in Mode gekommen - vermutlich erstmals in Wien wurde 1814 in Fanny Arnsteins Salon ein Weihnachtsbaum aufgestellt - und gehörte, wie der Kupferstich belegt, 1835 für Wiens Bürgerkinder zum Fixpunkt des Heiligen Abends.

Die Darstellung entstammt dem jüngst von der Wienbibliothek erworbenen Kinderbuch von Josef Sigmund Ebersberg mit dem Titel "Die zwölf Monate, oder: Leben und Natur im steten Wechselkreise", das um das Jahr 1835 in der Kunsthandlung H. F. Müller erschien.

Archiv der Objekte des Monats 2009