Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Mit Bleistift adressierte Ansichtskarte an Arthur Roessler
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Im Lesesaal mit:
Portraitphotographie: Frau mit langen dunklen Haaren vor Bücherregal in einer Bibliothek
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wissensplattform der Stadt Wien mit mehr als 35.000 Beiträgen zur Geschichte, Kultur und Topographie Wiens
Weiter zum Wiki

Sie sind in:

Sie sind hier

Barockes Wien von A bis Z

Abbildung der vor Wien erbeuteten und nach Rom übersandten Standarte des Großwesirs Kara Mustafa, 1683. Die osmanische Sprache wurde in arabischer Schrift geschrieben.

Abraham

Abraham a Sancta Clara gilt als einer der bedeutendsten katholischen Prediger der Barockzeit, seine sprachgewaltigen Werke machten den aus dem süddeutschen Kreenheinstetten stammenden Schriftsteller mit dem bürgerlichen Namen Ulrich Megerle weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus bekannt. Die Wienbibliothek im Rathaus verfügt über eine der größten Sammlungen von Drucken des Wiener Ordenspredigers; unter den neu erworbenen Abraham-Drucken ist besonders die Übersetzung und Bearbeitung von Chertablons "Sterben und Erben" im Verlag Georg Lehmann in Prag (1711) zu erwähnen, die als Erstausgabe zu der Wiener Ausgabe von 1741 bei Johann Paul Krauß anzusehen ist. Interessant sind aber auch die Übersetzungen ins Niederländische, die von der internationalen Berühmtheit Abrahams a Sancta Clara Zeugnis ablegen.

  • Chertablon / Abraham a Sancta Clara: Sterben und Erben, Das ist: Die schönste Vorbereitung zum Tode. - Prag : Georg Lehmann, 1711. Sign.: A-321632
  • Abraham a Sancta Clara: Judas der Erzschelm. - 2 Bde. - Luzern: Anich, 1822. Sign.: A-321667/1-2
  • Abraham a Sancta Clara: Iets voor Allen (Etwas für alle, niederländ.). – 4 Bde. - Amsterdam: Janssoons van Waesberge ; Roman de Jonge, 1717-1745. Sign.: A-321708/1-4
  • Abraham a Sancta Clara: Geistlicher Kramer-Laden voller Apostolischen Wahren und Warheiten. Dritter Theil. - Nürnberg: Weigel, 1719. Sign.: A-12210/3

Atzgersdorf

Bereits ins 19. Jahrhundert ist – wenn auch ganz dem Geist der barocken Predigten der Mitte des 18. Jahrhunderts verpflichtet - eine Predigt aus der Pfarrkirche Atzgersdorf von Karl Fues zu rechnen, die bei den Trattnerschen Erben in Wien gedruckt wurde.

  • Fues, Karl: Predigt auf das Kreuzfest, welche in der Pfarrkirche zu Atzgerstorf, den siebenzehnten Sonntage nach Pfingsten, als den 20. September auf das feyerlichste gehalten wurde. Wien: Trattner, 1801.

Doktrin

Im geistigen Umfeld der Glaubenskriege in Frankreich entstand Jacques Bénigne Bossuets "Exposition de la doctrine de l'église catholique sur les matières de controverse", das in lateinischer Übersetzung unter anderem bei Johann Paul Kraus in Wien nachgedruckt wurde.

  • Jacobi Benigni Bossvet, Episcopi Condomensis, & Serenissimi Delphini Præceptoris Doctrinæ Catholicæ, De iis Argumentis De quibus Controversiæ sunt, Expositio. Viennæ: Joh. Paul Kraus, 1744.

Eugen

Eine Quelle zur Eroberung Belgrads durch Prinz Eugen von Savoyen, die auch in dem bekannten Lied vom "Prinz Eugen, der edle Ritter" besungen wird, ist die "Copia eines Particulair-Schreibens" von 1717– in der Druckvariante ohne Impressum.

  • Copia Eines Particulair-Schreibens, Von dem herrlichen Sieg, auch nach solchem gefolgter Ubergab der Haupt-Vestung Belgrad, Oder: Griechisch-Weissenburg. - [S.l.]: [s.n.], 1717. Sign.: B-321493

Karwoche

Keine besondere Kostbarkeit, jedoch in seinem schönen zeitgenössischen Lederschuber bemerkenswert und vor allem auch durch die Vielzahl der bekannten Ausgaben interessant ist das neu erworbene Exemplar von Girolamo Giovanninis Liturgie-Sammlung zur Karwoche.

  • Giovannini, Girolamo: Gewöhnlicher Gottes-Dienst der Heiligen Char- Oder Marter-Woche. - Diese Edition corrigirt und verbessert . – Wienn: Krauß, 1769. Sign.: A-321498

Lobrede

Die Wienbibliothek verfügt über eine große Sammlung von so genannten Lobreden - Predigten, die am Namenstag der Landespatrone von in Wien ansässigen "Landesgenossenschaften" in Festmessen gelesen lassen wurden - bei den Neuerwerbungen des Mai 2009 haben wir mit den mährischen Landespatronen Cyrill und Method bereits einmal auf dieses Phänomen hingewiesen. Die aktuelle Neuerwerbung aus dem Jahr 1722 behandelt die Heiligen Kilian, Kolonat und Totnan, die von den Franken als Schutzheilige verehrt werden.

  • Philipp a Sancta Barbara: Probata Moneta Pvblica ... : Kilianus, Colonatus, Totnanus, Heilige Francken-Apostel und Martyrer. - Viennæ Austriæ: Typis Ignatii Dominici Voigt, [1722]. Sign.: A-321557

Mustafa

Der glücklose Großwesir Kara Mustafa Pascha, der bei der Belagerung Wiens im Jahr 1683 nicht nur die Entscheidungsschlacht auf dem Kahlenberg, sondern in der Folge auch Amtswürden und Leben verlor, ist heute jedem Wiener Volksschulkind ein Begriff. Unter der Kriegsbeute befand sich damals auch die Standarte des Großwesirs, die der siegreiche König von Polen Jan Sobieski an Papst Innozenz XI. nach Rom schicken ließ. Sie wurde mehrfach in Kupfer gestochen und in zahlreichen Varianten gedruckt, wie auch die aktuelle Neuerwerbung (Abbildung) belegt: es handelt sich dabei um einen italienischen Druck, der vermutlich in Rom anlässlich der Übersendung an den Papst gedruckt wurde. Wie auf der Standarte zu sehen ist, wurde die osmanische Sprache in arabischer Schrift geschrieben.

  • Disegno dello Stendardo del Primo Visir leuato sotto Vienna dal Sereniss. et Inuittiss. Giovanni III Rè di Polonia e da S. M. mandato alla S.ta di N. S. Papa Innocenzo XI. : Aggiuntaui la uera interpretatione delle parole Arabici che in do. Stendardo sono artificios.te intessute . - [Roma ?] : Si sta[m]pano alla Minerva , [s.a. ca. 1683]. Sign.: E-321491

Pest

Ein seltener Wiener Druck aus dem Jahr 1644 ist der Pesttraktat von Ezechiel Bautschner unter dem Titel "Kurtzer Rath, Wie sich der gemaine Mann … helffen möge", in dem der Verfasser nicht nur Ratschläge zur Vermeidung der Krankheit gibt, sondern auch den Sterbenskranken seelsorgerischen Beistand leistet.

  • Bautschner, Ezechiel: Kurtzer Rath, Wie sich der gemaine Mann, in Sterbensleufften verhalten, auch so jhn Gott der Allmächtig mit solcher Kranckheit haimbsuchte, jhme selbst mit geringen vnnd fast vberall bekommende Mittel helffen möge. - Wienn in Oesterreich: Gelbhaar, 1644. Sign.: A-321483

Trenck

Als besondere Rarität konnte der bislang nicht nachweisbare Erstdruck von Friedrich von der Trencks Erstlingswerk „Araxane“ für die Wienbibliothek im Rathaus erworben werden. Das am persischen Hof angesiedelte Theaterstück wurde am Namenstag Maria Theresias 1752 im Wiener Kärntnertortheater uraufgeführt.

  • Trenck, Friedrich von der: Araxane. Wien: Ghelen, [1752]. Sign.: A-321477

Ungarn

Die frühmittelalterliche Geschichte Pannoniens sowie der Ursprung der Magyaren war das Hauptforschungsgebiet des ungarischen Historikers Georg Pray – seine in Wien erschienene Arbeit "Dissertationes historico-criticae in Annales veteres Hunnorum, Avarum, et Hungarorum conscriptae" sowie der in Tyrnau gedruckte Supplementband zu einer früheren Ausgabe befinden sich nun in der Bibliothek.

  • Pray, Georg: Dissertationes Historico-Criticæ In Annales Veteres Hunnorum, Avarum, Et Hungarorum . – Vindobonæ: Bernard, 1775. Sign.: C-321715
  • Pray, Georg: Supplementum Ad Annales Veteres Hunnorum, Avarum, Et Hungarorum Congestos. - Tyrnaviae: Typis Collegii Academici Societat. Jesu , 1764. Sign.: A-321668

Zeitung

Bereits in die Zeit der Josephinischen Aufklärung fällt die von Karl von Zahlheim herausgegebene Zeitung "Früh- und Abendblatt", die wie so viele frühe Zeitungen und Zeitschriften nur lückenhaft nachgewiesen ist. Den Bestand der Wienbibliothek ergänzen nunmehr die Monate Oktober bis Dezember 1788 (Nr. 385/519) - zusammen mit zahlreichen beigebundenen Beilagen.

  • Wiener Früh- und Abend Blatt. Oktober bis Dezember 1788. Wien: Grill, 1788. Sign.: A-93513/1788,385/519

Archiv der Neuerwerbungen 2012